Frankfurt Marathon 2016

Einer spontanen Eingabe folgend werde ich dieses Jahr den Frankfurt Marathon laufen. Meine Entwicklung dahin, die Vorbereitung und den Lauf werde ich in diesem Beitrag laufend aktualisieren.

Eigentlich war ja angedacht, erst 2017 einen großen Marathon zu laufen. Aber durch ein facebook Posting bin ich auf den Frankfurt Marathon dieses Jahr aufmerksam geworden und da er grob in meinen Trainingsplan passt, warum eigtl. nicht? „Frankfurt Marathon 2016“ weiterlesen

Tag 7 Markus: amapur 10 Tage Intensiv Diät

Das Plateau!

Der 7. Tag. 1 Woche amapur Stundendiät.

Mein Tag startet mit einem sehr langen Lauf. Davor trinke ich schnell noch eine doppelte Mahlzeit, bevor ich mich auf den Weg mache. Kalt und Regen. Toll. Jemand einen Gutschein für eine tolle Regenlaufjacke parat?

2 Stunden später nach kurzer Erholung noch mal eine doppelte Mahlzeit Shake. Ich habe ja durchaus einiges an Kalorien verbrannt. Ich kann mit diesen Formula Diäten echt ganz gut umgehen. Auch, wenn mir die Produkte nicht immer so schmecken, kann ich mich recht gut stur daran halten. Mit meinem Wunschgewicht vor Augen habe ich die richtige Motivation um das Konzept durchzuhalten.

Den Tag über haben wir mit Suppe, Shakes und Crackern verbracht. Die Currysuppe aus dem Paket kann ich nicht leiden. Die wird gestrichen auf meinem Plan. Ansonsten alles beim alten. Keine großen Beschwerden, keine neuen Erfahrungen. Gelüste nach einer Wurst werden stärker. Gerade, wo wir im TV auch noch eine Kochsendung schauen. Das gute Essen fehlt halt doch irgendwie.

Aber egal. Ich halte durch, auch wenn ich mir im Gedanken ausmale, am kommenden Tag mit einer Bratwurst zu mogeln. Männer eben 😉 Wobei Frauen da auch nicht anders sind. Nadine hat auch gut lust auf was würziges.

Erfahrungsbericht Tag 7

Siehe Beitragsbild. Trotz fast 20km Laufen und ordentlicher gesunde Ernährung kein Gramm Entwicklung. Ich hoffe, dass der Körper jetzt nicht anfängt zu tricksen, sondern eben Muskeln aufbaut und etwas umarrangiert. Also weiterhin 99,0kg (direkt nach dem Lauf hatte ich übrigens 97,9kg)

2 Stunden Langstreckenlauf „leicht“

Laut Trainingsplan stand heute 2 Stunden Laufen an. Immerhin „leicht“, was so viel heißt wie langsam…

Langsame Läufe sind so eine Sache. Mein Trainingsplan meint mit langsam ja eine Pace von 5:20 – 6:15. In meiner aktuellen Situation (Training und Diät) ist das aber außerhalb meiner Möglichkeiten. Da ich aber auch nicht auf Krafttraining oder Diät verzichten will, muss ich halt Kompromisse machen. „2 Stunden Langstreckenlauf „leicht““ weiterlesen

Tag 5 Markus: amapur 10 Tage Intensiv Diät

5 Tage amapur geschafft. Ein Bergfestbericht…

(Im Bild übrigens die täglichen Versuchungen im Büro…)

Am Ende des 5. Tages ist die Hälfte der Diät ist geschafft. Zeit, auch ein kleines Fazit zu ziehen. Aber erst mal zum Ablauf des 5. Tages amapur.

Morgens bin ich nach meinem Trainingsplan 1 Stunde langsam gelaufen. Fettverbrennung FTW! Laut Plan bedeutet langsam eine Pace zwischen 5:20 und 6:00. Wer sich den Lauf anschaut ( https://www.runtastic.com/de/benutzer/Markus-Kloeschen-2/sportaktivitaeten/1146378927 ) erkennt, dass ich diese Pace einfach nicht halten konnte. Mir fehlte tatsächlich die Kraft. Das Konzept ging nicht ganz auf. Männer wie ich brauchen dann wohl doch etwas mehr gesunde Energie, als diese Ernährung mir bietet.

Aber ich habe durchgehalten und bin die Stunde gelaufen. Morgens, vor der Arbeit! Danach schnell auf die Waage, ich wollte unbedingt die sub-100 sehen. Hat auch funktioniert. Ich bin unter 100 Kilo!

Dann das obligatorische Müsli am Morgen und die Vorbereitung der Shakes. Erdbeer Vanille Kombination für diesen Tag. Da wir Abends in die Sauna wollen, packe ich ein paar Mahlzeiten mehr ein. Jemand sollte mir beim zählen helfen, ich habe schon wieder eine zuwenig eingepackt… Frauen sind dafür wohl besser gemacht, Nadine vergisst nie Ihre Snacks.

Mittlerweile kann auch ich es nicht mehr leugnen, ich friere deutlich mehr als sonst. Bei mir sind es vor allem Hände und Füße, bei denen ich es merke. Da ich tendenziell ein eher warmer Mensch bin, fällt es mir nur da auf. In der Sauna jedoch habe ich wieder erkennen können/müssen, dass ich wohl doch noch mehr friere. Es dauerte länger, bis ich so richtig die Sauna genießen konnte (wir haben erst mal mit einer Aufwärmrunde bei 60 Grad gestartet) und auch zwischen den Gängen war ich empfindlicher als sonst.

Aber auch in der Sauna haben wir uns an die Mahlzeiten gehalten, nicht gesündigt und reichlich getrunken. Nach den Saunagängen hätten wir beide ein halbes Schwein auf Toast essen können 🙂 Es wurden dann zuhause ein paar Mandeln/Nüsse. Fairer Deal soweit.

Ergebnis nach Tag 5

Mein Gewicht fällt weiter. 99,0kg. Super. Sport und amapur in Kombination machen wohl was richtig bei mir. Damit bleibt die Motivation oben.

Erfahrungen nach der ersten Hälfte

ampur ist nicht das leckerste auf der Erde. Aber auch nicht soooo schlimm. Bei mir zeigen sich nur wenig Nebenwirkungen (wie die Kälte, siehe oben). Am schwierigsten zur Zeit ist wirklich das regelmäßige Essen im Stundentakt. Da muss ich echt aufpassen, nichts zu verpassen, so eine Stundendiät ist echt schwierig. Hungergefühle habe ich nicht oft.

Meine Gelüste halten sich auch in Grenzen. Wenn ich das Wochenende überstehe, dann werde ich wohl wirklich ohne echte Sünde durchkommen. Was dann am Ende bei rauskommt, werden wir sehen.

Kann ich amapur bisher empfehlen? Ja. Es ist eine Diät, die man befolgen kann und die mich zumindest nicht an irgendwelche Grenzen bringt. Die Produkte sind nicht so flexibel, aber abnehmen kann ich mit diesem Ernährungsplan schon recht gut. Das Konzept scheint für mich aufzugehen.

PS: Kann jemand was zu diesem Guar erzählen?

Tag 4 Markus: amapur 10 Tage Intensiv Diät

Heute mal ein recht schneller, kurzer Bericht vom 4. Tag.

Der Tag selbst war extrem von einem privaten Event überschattet. Etwas Stress und wenig Ruhe. Aber dennoch ordentlich mit der amapur Diät weiter gemacht. Unser Diätprogramm: Morgens Müsli, dann etwas Snacks (Kekse und Cracker), dazwischen dann drei Mahlzeiten Shake.

Schoko Shake wird nicht mein Freund. Aber nun gut. Muss ja auch nicht. Wir haben genug Auswahl an Diätprodukten und hin und wieder zwischendurch einen Schoko-Banane-Shake ist in Ordnung.

Ich freunde mich immer mehr mit den Crackern und Keksen an. Die werden wohl am am Häufigsten bei uns gegessen. Die Suppe spare ich mir meist für den Abend auf, da ich im Büro nicht so die Gewürzauswahl habe und auch nicht die Lust, morgens zuhause vorzumischen. Das macht Nadine dann schon besser…

Leider habe ich mich etwas verplant und hatte am Ende eine Mahlzeit zu wenig dabei. Ich habe diese dann durch 3 Mandeln ersetzt. Ich empfinde dies jetzt nicht als Sünde 😉

Am Abend habe ich eine Krafttraining Einheit eingelegt. Das ist wirklich anstrengend und in unter 20 Minuten fühlt man sich trainiert. Fettverbrennung sollte zusätzlich angeregt sein und mein Wunschgewicht 2016 sollte mit meinem Wunschkörperbau einhergehen…

In Summe stört mich die Diät überhaupt nicht. Klar, würde ich lieber mal was „Ordentliches“ Essen, aber ich habe keine großen Hungerattacken und echte Gelüste eigentlich auch nicht. Gut. Richtig Flexibel sind diese Formula Diäten ja eh nicht. Zeigt sich hier recht deutlich. Weiter so 🙂

Ergebnis nach Tag 4

Wir müssen das Ergebnis relativieren, da ich vor dem Wiegen noch mal eben 1 Stunde Laufen war. Nicht besonders schnell, aber dabei verliere ich ja schon mal gerne 1kg. Aber: UNTER HUNDERT! 99,6kg zeigt die Waage und damit bin ich sehr zufrieden. Vermutlich wären ohne das Laufen nur ein paar 100g drin gewesen, aber was solls?

Tag 2 Markus: amapur 10 Tage Intensiv Diät

Der zweite Tag ist rum. Ich fasse zusammen.

Im Titelbild seht Ihr übrigens direkt eine von mir optimierte amapur Tomatensuppe. Mein Rezept dazu folgt weiter unten.

Nach dem erfolgreichen ersten Tag amapur intensiv ging es heute früh auf die Waage und die zeigte 1kg weniger an. Motivation, weiter zu machen.

Aus unserem Fehler von Gestern gelernt, gab es heute Morgen Schokoladenmüsli angerührt mit Wasser. Und was soll ich sagen: es war deutlich besser. Kein Traum, aber das kann ich mir morgens durchaus vorstellen.

Dann habe ich mich im Wesentlichen wirklich mal durch die verschiedenen Produkte des Diätplan probiert heute. Vanille und Schokoshakes, diverseste Snacks in Form von Kekse und Cracker und 2 Mal Tomatensuppe nach meinem Rezept:

Markus amapur Tomatensuppenrezept

15g Tomatensuppenpulver
150ml heißes Wasser
etwas Oregano
etwas Chilipulver
etwas Pfeffer
kräftig rühren.

Na gut, kein Rezept für die Top 10 von Chefkoch, aber so gab es aus dieser Suppe wirklich etwas, was ich regelmäßig essen kann.

Hin und wieder überkam mich heute etwas Hunger. Aber das Hungergefühl war überschaubar. Wenn es mal soweit war, dann habe ich die kommende Mahlzeit etwas vorgezogen und dann darauf geachtet, dass es was zu kauen war. Also Kekse, Cracker oder Brezeln. Diese dann recht langsam und lange gekaut, haben mir dabei geholfen, mein Hungergefühl zu kontrollieren.

Ich war zwar auch etwas müde heute, da ich aber im Homeoffice auf mein krankes Kind achten musste, liegt es wohl eher an dem recht trägen Tag, als an amapur.
Von erfolgter Ernährungsumstellung ist noch keine Rede, wenngleich wir planen, wie es nach unseren Diäten weiter gehen soll.

Halbmarathon Trainingseinheit absolviert
Halbmarathon Trainingseinheit absolviert

Am Abend habe ich dann noch eine kleine Trainingseinheit eingelegt. Leichter Lauf von 40 Minuten Dauer. Lockere Pace bei knapp unter 6:00 gelaufen. Fettverbrennung 2016.

Auch hier kann ich berichten, dass ich – zumindest am zweiten Tag – noch keine Einbussen beim Sport feststellen konnte.

Nach dem Laufen habe ich erst mal geduscht und mir dann einen doppelten Shake zubereitet. Erdbeer mit Vanille gemischt. Kann man machen. Ein paar gesunde Kalorien nach dem Sport.

Wann immer ich den Kühlschrank aufmache, bekomme ich Lust auf ein ordentliches Stück Wurst. Ich denke, hier werde ich das erste Mal schwach werden. Kein Zuckerzeug, Wurst… Als ich dann meinem Kind zu Mittag ein paar Fischstäbchen gemacht habe, da war es wirklich nicht einfach, seine Cracker zu essen. (Vor allem nicht, ihre Reste zu verspeisen. Könnt Ihr Euch überhaupt vorstellen, wie viel Versuchung ein Fischstäbchenrest auslösen kann…?)

Alles in Allem bin ich stolz, dass wir beide den Tag auch sauber überstanden haben. Morgen früh werde ich hier noch das aktuelle Gewicht ergänzen. Mal schauen, ob mein Lauf da noch was zu beitragen konnte.

Ergebnis Tag 2

102,2 kg zeigte die Waage am Morgen danach. Also weiter 500g abgenommen. Weiter so 🙂 Die Formula Diät scheint aufzugehen. Hoffentlich schmilzt damit das Körperfett.

Tag 1 Nadine: amapur 10 Tage Intensiv Diät

Der 1. Tag mit amapur

Zum Start der Diät ging es natürlich auf die Waage, um das Ausgangsgewicht zu ermitteln. All-time-high. Yay. Nicht. 🙁
Gestern Abend habe ich mir Gedanken zum Mahlzeitenplan gemacht und mich für folgende Verteilung entschieden:

Los geht es also mit dem Müsli (Cereal): 15g (!) in 25 ml (!) fettarmer Milch kurz quellen lassen. Ah ja.
Die winzige Portion schmeckt irgendwie säuerlich und nicht so dolle lecker. Morgen versuche ich auf jeden Fall Wasser statt Milch.

Den Schoko-Shake möchte ich mit zur Arbeit nehmen und bereite ihn mir daher in 3 facher Menge im Mixer zu. Ab in den amapur-Shaker Becher damit und auf ins Büro. Dort angekommen ist es auch schon direkt Zeit für die nächste Mahlzeit.
Ich glaube der Shake ist lecker – leider gibt der Becher meines Erachtens nach einen unangenehmen Geschmack nach Plastik ans Getränk ab. 🙁 Morgen werde ich deshalb ein anderes Gefäß versuchen.
Der Vormittag geht schnell rum, 1,5l Wasser habe ich auch schon vor 12 getrunken, zusätzlich zum Schoko-Plastik-Shake.
Zum Mittagessen und danach soll es Tomatensuppe geben. Der Plan: 3 Portionen im Shaker vorbereiten. Pulver rein, kochendes Wasser hinterher und schütteln.

Test fehlgeschlagen. Fehler.
Das Ding ist nicht dicht, schon nach dem 3. Mal schütteln läuft heiße Tomatenbrühe aus. Schlimmer aber noch: das Zeug löst sich nicht auf und klumpt munter vor sich hin.
Das sieht im Shaker dann so aus. Bah.

Und der nächste Vorsatz für morgen: zuhause im Mixer vormischen und dann erwärmen. Geschmacklich fehlt es ein bißchen an Würze, auch da wird nachgetunt werden.

Den Nachmittag überstehe ich mit viel mehr Wasser und den verschiedenen Crackersorten. Am leckersten finde ich Käse. Trotz aller Bemühungen um Regelmäßigkeit und genügend Wasserzufuhr setzt ab ca. 16 Uhr leichter Schwindel ein. Den 3. Liter Wasser leere ich um 17 Uhr.

Den Abendplan ändere ich zuhause kurzfristig ab, statt Suppe gibt es Chili-Brezeln. Irgendwie ist mir mehr nach was zu kauen. Zum fernsehen trinken wir noch 2 Kannen Tee, aber auch das kann nichts gegen das Hungergefühl ausrichten, dass sich ab 21 Uhr breit macht. Wer also hofft, mit amapur hungerfrei abnehmen zu können, wird leider enttäuscht. Bleibt eben die negative Kalorienbilanz.

In Summe ist der 1. Tag ganz gut gelaufen. Aber ich habe ernsthafte Zweifel, ob ich das ganze 10 Tage durchziehen kann.

Gewicht nach Tag 1:

-1 kg. Wenn ihr dachtet, ich verrate euch mein Ausgangsgewicht seid ihr schief gewickelt. 😀

1. Woche Runtastic Results

Die erste Woche meines Runtastic Results Training ist um. Ich bin mächtig ins Schwitzen gekommen und auch etwas in Verzug. Aber ich habe sie durchgezogen. Und ich habe vor, es weiter zu machen. In diesem Post lest Ihr etwas mehr darüber, wie es mir dabei ergangen ist.

Mit ein wenig Verzug habe ich nun die erste Woche Runtastic Results hinter mich gebracht. Für die kommende Woche versuche ich, mich besser an das Timing zu halten. 3 Workouts sind eben alle 2 Tage eines. Sollte man doch hinbekommen können… „1. Woche Runtastic Results“ weiterlesen

Tag 0: amapur 10 Tage Intensiv Diät

10 Tage amapur Intensiv Diät. Die Vorbereitungen laufen und die ersten Schritte sind gemacht. Morgen soll es losgehen. Hier ein paar Punkte für Tag 0.

Für einen guten Start in ein neues Ernährungsbewusstsein und hin zum Wunschgewicht wollen wir mit einer intensiven Diät starten. Nach ein paar Recherchen im Netz haben wir uns für die 10 Tage Intensiv Diät von amapur entschlossen. Da es morgen mit der Stundendiät losgehen soll, hier mal meine Überlegungen und Vorbereitungen am Tage 0 der amapur Diät.

Die Grundlagen

amapur besteht im Wesentlichen aus stark kalorienreduzierten Mahlzeiten. Diese werden laut amapur stündlich eingenommen, daher auch der Beiname Stundendiät. Das sind dann extrem kleine Mengen an Müsli, Suppen, Shakes, Keksen, Cräcker und Brezeln. Damit nimmt man über den Tag kontinuierlich kleine Mengen mit definierten Kalorien zu sich und hat eine gewisse Abwechslung und auch mal etwas festes, nicht nur Shakes. Für eine Formular Diät der Versuch eine höheren Abwechslung

Die Vorbereitung

Wir haben uns einen Zeitraum ausgesucht, zu dem wir nicht sonderlich viele Ausnahmen machen müssen. Wo wir uns auf unsere Ernährung konzentrieren können und eben keine Familienfeiern oder dergleichen absagen müssen. Das Konzept sieht eben vor, dass man diese 10 Tage voll durchzieht und nicht schummelt. Da ein paar Kilo fallen sollen, wollen wir uns auch daran halten.

amapur liefert einen Ratgeber mit, den man sich in Ruhe durchlesen sollte. So bekommt man etwas mehr Einblick in die Regeln und Möglichkeiten.

Die Ängste

10 Tage ist schon ein recht beeindruckender Zeitraum. Und stündlich müssen wir uns an den Plan halten. Stündlich darüber nachdenken und handeln. Es gibt keinen Cheat-Day. Sünden/Ausnahmen wollen massiv reduziert sein. Was, wenn ich das Ganze einfach nicht vertrage? Man macht sich Sorgen und hat Respekt vor der Aufgabe. Eine Aufgabe, die ja nun auch zusätzlich zu den täglichen Aufgaben in Job und Familie zu erledigen ist. Wir werden hier berichten, wie es bei uns läuft.

Die Erwartungen

In Kürze: 5kg abnehmen in 10 Tagen… Ich mache gerade etwas Sport, erhöhe damit also meinen Kalorienverbrauch und mit > 100kg auf der Waage sollte etwas Potenzial sein. Aber auch, wenn es am Ende „nur“ 3kg sind, wichtig ist uns, dass etwas dabei herumkommt und wir daraus dann einen Start in eine gute, gesunde Ernährung hinbekommen. Gewogen wird sich morgen früh. Alles wird dokumentiert und hier sollte auch täglich dazu gebloggt werden (alles hier zu finden).
Dieser Erfahrungsbericht soll all dies in den kommenden Tagen aufzeigen.

Der Preis

Ja. Es ist nicht günstig. 179€ für 10 Tage Ernährung, bedeutet 18€/Tag, und ich habe dabei noch nicht mal ein Steak bekommen… Aber der Preis ist auch Teil der Motivation. Ich möchte nicht 180€ ausgeben und es dann im Schrank verschimmeln lassen. Und ich erhoffe mir, dass es auch bei Versuchungen ein Grund mehr ist, durchzuhalten.

Der Erfahrungsbericht

Ihr habt richtig Glück. Ihr spart Euch das Geld erst mal und lest, wie es mir/uns so ergeht. In den nächsten Tagen werden wir hier täglich von unserem Test berichten. Schonungslos möchte ich über Geschmack, Gefühl, Sorgen, Sünden und Gewichtsveränderungen (hoffentlich Gewichtsreduktion) berichten.

Plan: Halbmarathon in 1:40 in 16 Wochen

Frank Baumann hat für Runtastic ein paar Trainingspläne erstellt. Da ich im Mai einen Strongman Run vor der Brust stehen habe, habe ich mir diesen hier ausgewählt.

Halbmarathon in 1 Stunde 40 Minuten mit einem Trainingsplan in 16 Wochen laufen. 6 Einheiten die Woche. Klingt schon recht viel. Und wenn ich mir jetzt die Laufeinheiten genauer anschaue, dann bin ich aktuell nur so ganz eben in der Lage, die Zeiten auch wirklich zu laufen. Start ist also morgen. 40 Minuten Laufen mit einer Pace von 5:20-6:00. Das schaffe ich. Ist laut Trainingsplan auch „leicht“ 🙂

Dies sollte ein Lauftempo sein, bei dem du dich immer wohl fühlst. Du sollst dabei nicht außer Atem kommen. Laufe betont langsam, sodass du immer das Gefühl hast, „eigentlich viel schneller“ laufen zu können.

Naja, viel schneller jetzt eher nicht, aber ich versuche wirklich mal bewusst langsamer zu laufen und wirklich an die 6:00 Pace zu kommen. Klar ist jetzt schon, dass es schwer sein wird, diesen Plan genau einzuhalten. Arbeit, Kind und diverse Veranstaltungen. Aber dann versuche ich so nah es geht eben an den Plan heran zu kommen.

Gelaufen wird morgens vor der Arbeit. Sofern wir nicht merken, dass die Dame des Hauses dadurch im Schlaf zu sehr gestört ist, wenn ich so früh raus gehe. Nun, Ihr werdet es hier lesen…

Mein Fitnessarmband ist reanimiert!

Was ein Spass… Im Onlineshop von runtastic habe ich mich ja mal voll verhauen. Ich schrieb ja, dass ich meinen Orbit reanimieren wollte. War ja nun nicht so komplex. Ich brauchte ja nur ein neues Ladekabel.

OK. Einen Shop in Deutschland betreiben sie nicht (einiges wird über amazon verkauft) und somit war auch schon mal mit etwas Versandkosten zu rechnen. Dummerweise gibt es aber 2 Versionen der Ladekabel und so bestellte ich natürlich das falsche. Murphy eben.

Somit habe ich 2 Mal ein paar Tage gewartet und 2 Mal die wunderbaren Versandkosten aus Österreich zahlen dürfen aber seit heute trage ich nun endlich wieder mein Fitnessarmband.

Bei meinem Lauf gerade habe ich es auch schon wieder umgehabt und freue ich wirklich über das zusätzliche Feature beim Laufen. Ich kann nämlich in Realzeit meine Werte kontrollieren. Also Pace und Puls und so und brauche damit im Kern auch keine Ansagen mehr auf der Tonspur und aufs Handy schauen muss ich auch nicht mehr.

Ob ich damit weiter meine sonstigen Bewegungen kontrolliere und auch auf meinen Schlaf achte, weiß ich noch nicht so genau. Werden wir ja sehen.

Aber ich bin mit der Entwicklung in 2016 bisher schon recht zufrieden:

TypDatumStartDauerDistanzTempoGeschwindigkeit
Laufen04.01.201618:11:4000:41:377.2505:4410.45
Laufen13.01.201618:13:3500:54:209.905:2910.93
Laufen19.01.201618:26:1200:43:407.9405:3010.9
Laufen27.01.201618:08:0700:44:158.2705:2111.21
Laufen01.02.201617:59:3200:40:266.8505:5410.15
Laufen03.02.201606:30:4101:00:5210.505:4810.35
Laufen04.02.201606:54:1800:30:075.5105:2710.98
Laufen05.02.201608:14:1500:50:109.5705:1411.45
Laufen07.02.201608:39:4701:16:5913.505:4210.52
Laufen09.02.201618:31:0700:45:187.5606:0010.01
Laufen10.02.201618:25:3601:12:551106:379.05
Laufen12.02.201606:30:0501:00:079.3306:279.31
Laufen14.02.201609:15:0902:02:0119.4406:169.56
Laufen16.02.201614:41:1300:40:308.0805:0011.97
Laufen18.02.201606:33:2401:00:0310.6605:3710.65
Laufen21.02.201612:54:4901:45:1217.8605:5310.19
Laufen26.02.201606:30:4200:40:027.505:2011.23
Laufen29.02.201618:06:3302:00:0221.2705:3810.63
Laufen02.03.201618:26:5700:30:365.1405:5710.06
Laufen04.03.201606:13:3201:01:3011.0705:3310.8
Laufen06.03.201611:39:4202:02:1522.4205:2711
Laufen08.03.201617:54:5700:54:109.6905:3510.73
Laufen11.03.201606:24:1400:30:345.2705:4810.35
Laufen12.03.201614:05:2702:00:0518.9806:199.48
Laufen15.03.201617:43:1300:29:376.3504:3912.87
Laufen22.03.201606:30:2000:54:539.3305:5210.2
Laufen23.03.201605:32:2900:36:447.3305:0011.97
Laufen25.03.201615:05:0001:18:3310.2807:387.85
Laufen27.03.201614:07:2801:11:3610.0207:098.39
Laufen09.02.201617:29:3300:00:04000:000
Laufen27.03.201616:07:2801:11:3610.107:058.46
Laufen16.05.201616:52:2200:50:348.9805:3710.66
Laufen21.05.201611:08:4702:56:5223.0407:407.82
Laufen28.05.201606:31:4701:02:5410.705:5210.2
Laufen27.05.201615:58:2200:47:428.105:5310.19
Laufen16.05.201614:50:4300:50:348.9805:3710.66
Laufen11.05.201616:56:1700:34:015.8605:4810.33
Laufen10.04.201614:53:5701:51:0020.0105:3310.82
Laufen06.04.201604:38:0600:30:465.6105:2910.94
Laufen04.04.201619:18:3902:00:0018.806:229.4
Laufen30.03.201607:27:2000:34:315.8805:5210.22
Laufen12.06.201611:56:4302:37:4126.106:029.93
Laufen14.06.201606:26:1300:54:5910.7605:0611.74
Laufen19.06.201616:16:1801:50:5621.1105:1511.42
Laufen22.06.201605:59:4401:10:2612.5805:3610.72
Laufen27.06.201618:13:2802:25:5924.2706:019.97
Laufen17.06.201608:21:4900:35:325.5806:229.41
Laufen05.06.201612:22:2100:49:0010.0404:5212.3
Laufen03.06.201605:11:5400:32:486.0905:2211.15
Laufen08.06.201620:50:1901:00:4811.2305:2511.08
Laufen22.06.201605:59:4101:10:1412.1305:4710.36
Laufen01.07.201607:32:0200:32:036.3905:0111.96
Laufen04.07.201618:35:2602:14:3722.5505:5810.05
Laufen07.07.201607:22:1500:29:456.0304:5612.15
Laufen10.07.201616:03:5702:56:1326.6806:369.08
Laufen01.07.201618:49:1000:25:15000:000
Laufen12.07.201619:20:2900:55:538.8106:219.45
Laufen16.07.201616:00:0202:09:1423.6405:2810.98
Laufen19.07.201606:19:3300:55:089.0906:039.9
Laufen24.07.201616:44:1701:05:4011.4905:4210.5
Laufen26.07.201620:34:1401:06:139.8506:438.92
Laufen28.07.201607:34:4101:46:3821.0605:0311.85
Laufen06.08.201614:32:5101:09:2212.1205:4310.48
Laufen02.08.201620:56:5900:53:009.1305:4810.33
Laufen07.08.201611:52:5703:21:5930.0306:438.92
Laufen10.08.201619:21:4300:58:457.5407:477.7
Laufen11.08.201618:22:2602:06:0123.305:2411.1
Laufen16.08.201617:56:4300:54:279.5405:4210.51
Laufen19.08.201609:26:4403:10:4429.0506:349.14
Laufen23.08.201619:39:1301:18:0914.0105:3410.75
Laufen28.08.201611:19:0101:54:2018.0106:219.45
Laufen31.08.201618:19:2100:59:1210.9705:2411.12
Laufen04.09.201609:00:5501:39:4520.9504:4512.6
Laufen07.09.201606:35:1200:43:117.1506:029.93
Laufen10.09.201607:23:0000:37:156.5805:3910.6
Laufen12.09.201619:42:5801:12:1614.0205:0911.64
Laufen21.09.201617:09:1401:14:3614.0405:1811.3
Laufen16.09.201608:06:1201:19:3013.5605:5110.24
Laufen23.09.201608:11:4700:58:438.5606:518.75
Laufen27.09.201609:38:0103:27:5932.0606:299.25
Laufen02.10.201610:00:0901:19:2813.1806:019.95
Laufen04.10.201616:21:3800:58:5611.1605:1611.37
Laufen07.10.201612:50:4503:31:3034.6106:069.82
Laufen12.10.201620:25:0200:53:169.1605:4810.32
Laufen15.10.201608:37:1700:43:10805:2411.12
Laufen16.10.201610:58:4203:21:173306:069.84
Laufen30.10.201610:11:0503:49:3042.8805:2111.21
Laufen14.11.201618:43:0900:50:078.0106:159.59
Laufen04.12.201613:38:3501:34:1415.8205:5710.07
Laufen18.12.201612:21:4801:14:0812.0406:099.74
Laufen31.12.201611:53:5201:21:0410.6807:357.91
TypDatumStartDauerDistanzTempoGeschwindigkeit

und außer Laufen?

Laufen kann ich. Wirklich. Da ich schon als Kind im Mannschaftssport Fussball trainiert habe, bin ich regelmäßig gelaufen und konnte so eine Grundkondition erarbeiten und auch den ein oder anderen Muskel prägen. Da Laufen auch eine schöne Ausdauersportart ist und nicht ganz verkehrt für den Körper, mache ich das natürlich auch gerne weiter.

Aber nur mit schnellen, starken Beinen ist man noch lange nicht fit. Rumpf und Oberkörper gehören für mich auch dazu. Also sollten die auch trainiert werden.

Laufgewichte werde ich jetzt (wohl) nicht tragen. Ich habe mich mal an freeletics versucht. Weit gekommen bin ich aber nicht. Ich muss also etwas finden, dass mich motiviert und nicht abschreckt. Bauchmuskelkater finde ich ziemlich fies. Trotzdem schön, wenn man erkennt, dass da was passiert 🙂

Als alter runtastic Nutzer habe ich natürlich das komplette Paket auf dem Handy. Situps, Liegestütz, Sixpack Trainer und jetzt das neue Results was echt vielversprechend aussieht und mir schon beim Leistungscheck einen netten Muskelkater verpasst hat.

Da ich diesen Test aber vor 30 Tagen gemacht habe, starte ich noch mal neu. Gerade habe ich die App zurückgesetzt und starte somit mit dem Fitnesstest. Ich berichte, wie es mir dabei ergeht.

Der Test besteht übrigens aus recht simplen Aufgaben. Man zählt einfach, wieviele Wiederholungen einer bestimmten Übung (ich denke, es waren 4) in jeweils 2 Minuten schafft. Mit Pausen sind das 15 Minuten Workout, die es in sich haben. Basierend auf diesen Werten wird dann ein Trainingsprogramm erstellt, welches in 12 Wochen einen schöneren Körper verspricht. Sagen wir also mal grob Mitte April sollte ich (noch 😉 ) besser aussehen…

nach 2015 kommt 2016

2015 hat sportlich mal überhaupt nicht so funktioniert, wie ursprünglich vorgesehen. Ich kam viel zu selten zum Sport und bin nicht wirklich leichter geworden. Hier mal meine miese 2015 Statistik nach Runtastic:

2015 Laufperformance

Wie wir sehen, bin ich nur ganz selten mal mehr als 2 Mal im Monat gelaufen. Dies soll sich nun ändern und ich habe gestern damit angefangen. Der erste Lauf war recht entspannt und noch kurz. Aber ich bin nach der Arbeit noch mal raus und das zählt.

Nun starte ich also hier ein kleines Fitnessblog und hoffe, mich damit zusätzlich zu motivieren.

Ziele?

Nunja, fit werden und auch leichter. In 2017 möchte ich einen guten Marathon laufen und in 2016 ein paar gute Läufe (StrongMan und Halbmarathon zb). Fangen wir erst mal an damit.

Ziel Pace 5min/km

Ich bin ja nicht so der Sprinter. Aber grundsätzlich habe ich vor, meine Laufzeit auf unter 5 Minuten pro Kilometer zu halten. Damit steht das Ziel für den Marathon eines Tages auf der 3:30. (coole Tempotabelle). Um diesen Pace aber auf einer längeren Distanz zu halten, bin ich noch nicht fit genug. Ich weiß, dass ich mit etwas „Aggression“ und der richtigen Musik kein Problem habe, 10km mit diesem Tempo zu laufen. Siehe auch den Lauf von vorgestern Abend: 5min/km Pace Lauf

Mein Ziel ist es, tatsächlich einen Marathon mit einer Pace von 4:59 im Schnitt zu laufen. Dazu muss ich mir aber ein wenig mehr Mühe geben und mich wohl auch mal an einen Trainingsplan für dieses Ziel halten. Der Laufberater hat da einen zum Beispiel. Ich bin noch ein wenig davon entfernt, passe aber mein Laufpensum in der Woche langsam diesem Trainingsplan an. 50 Kilometer Laufen pro Woche ist erst mal mein Plan.

(Screenshot vom Lauf mit Pace unter 5 Minuten )
(Screenshot vom Lauf mit Pace unter 5 Minuten )

Aber wie verbessert man seine Pace?

Nun, ich bin grundsätzlich jemand, der mit der Zeit einfach schneller wird. Noch bin ich nicht auf einem Niveau, dass ich gezielt Temposteigerung trainiere. Aber ich habe mich da schon mal schlau gemacht 🙂

Intervalltraining heisst das Zauberwort. Man bringt sich kontrolliert immer wieder in schnellere Zonen. Im Optimalfall kontrolliert und gemessen mit einer Pulsuhr, um die richtigen Bereiche zu finden. Zum Glück für mich bietet Runtastic da gleich eine Lösung.

Mein Ziel: im Training mit 5min Pace laufen

Für meine kommenden Trainingseinheiten ist es mein Vorhaben, jeweils auf 5min/km zu laufen. Egal ob 10,15 oder 20 Kilometer. Das wird nicht sofort funktionieren, aber das ist mein Ziel. Sollte ich merken, dass Diät und Lauftraining nicht ausreichen, dieses Level zu erreichen, werde ich mit dem Intervalltrainig beginnen. Grundsätzlich ist für heute Abend ein längerer Lauf geplant. Mind. 15km eigtl. Heisst: Ich versuche das Tempo unter 5 Minuten anzugehen und schaue, was da passiert.

Was macht Ihr, um Eure Pace zu verbessern? Einfach schneller laufen? Ist es Euch egal? Oder macht Ihr gezielt Intervalltraining?

Lauftraining im Dunklen

Im Dunklen sind nicht nur Selfies schlecht zu erkennen…

Mein Lauftraining im Dunklen: Durch meinen Job bin ich dazu gezwungen in der Winterzeit im Dunklen Laufen zu gehen. Im Dunklen laufen ist so eine Sache. Die Strecke ist natürlich die gleiche, aber man selbst sieht nicht so gut und wird auch nicht so gut gesehen. Aber für mich bietet es tatsächlich eine weitere Trainingsmöglichkeit. Und das besondere dabei: Ich muss mich mehr auf den Boden konzentrieren. Bodenwellen und Hindernisse sind nicht so leicht auszumachen, wie am Tage und somit ist man konzentrierter bei der Sache. Genau wie beim Hindernislauf. „Lauftraining im Dunklen“ weiterlesen