Hilft Kalorienzählen beim Abnehmen?

Mit myfitnesspal führe ich ja ein Ernährungstagebuch. Und es sagt mir, wieviele Kalorien ich denn so laut Plan zu mir nehmen dürfte, um mein Ziel, 1kg/Woche abzunehmen, zu erreichen. Doch hilft Kalorienzählen beim Abnehmen?

Fangen wir mal bei der Theorie an: Wir nehmen weniger Kalorien zu uns, als wir verbrauchen. Damit haben wir eine negative Bilanz und müssten grundsätzlich abnehmen, denn der Körper muss ja dann die Energie aus seinen Reserven nehmen. Eins Vorab: Ich bin kein Ernährungsexperte und will das auch nicht sein. Aber: Ich habe bereits verstanden, dass es eben nicht nur um die Energiezufuhr an sich geht, sondern auch in welcher Form. Können die Lebensmittel gut verarbeitet werden, helfen die verschiedenen Nährstoffe beim Fettabbau oder Muskelaufbau? Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate? Tja. Das ist für mich durchaus zu hoch, bzw ich will mich nicht zu wissenschaftlich damit befassen.

Halten wir einfach mal fest: Nein, Kalorienzählen alleine hilft nicht beim Abnehmen. Obwohl… Nun, wenn man es nicht zu genau nimmt, sich nicht stressen lässt, eine ausgewogene Ernährung einhält, versucht, einige zusätzliche Kalorien umzusetzen, dann schadet es auch nicht, grob zu wissen, was man so an Kalorien umsetzt.

Für mich ist myfitnesspal tatsächlich nur eine grobe Übersicht. Mein Werkzeug, um mich aktiver mit meiner Ernährung auseinander zu setzen. Mir Gedanken zu machen und nicht einfach am Morgen schnell ne Rosinenschnecke am Hauptbahnhof zu holen. Ich achte immer darauf, dass ich satt werde. Ich achte darauf, dass ich genügend Gemüse zu mir nehme. Ich schaue mir an, welche Nährstoffe in meinen Mahlzeiten stecken.

myfitnesspal zählt für mich die Kalorien. Abnehmen werde ich vor allem dadurch, dass ich mehr Energie umsetze, Sport treibe, Muskeln aufbaue. Wenn ich wilde Tage habe und mal nicht so genau darauf achte, sehe ich hier direkt meine Sünden. Wenn ich doch mal brav und konsequent bin, bekomme ich eine Motivation, wenn am Ende des Tages so etwas dort steht:

Bildschirmfoto-2014-01-19-um-23.22.06

Dann habe ich nämlich mein erstes Ziel erreicht 🙂

Kalorienzählen zum Abnehmen? Jein. Als Unterstützung, wenn man es nicht übertreibt? Möglich. Für mich schon. Abnehmen durch eine ausgewogene, gesunde Ernährung unterstützt durch mehr Bewegung/Sport? Auf jeden Fall.

Meine Meinung: Lasst Euch nicht stressen. Macht es mit Spass. Findet den Sport, die Bewegung, die Euch Spass macht. Setzt Euch Ziele und arbeitet daran. Wenn es bedeutet, den inneren Schweinehund ein paar Mal zu besiegen, dann macht das. Abnehmen durch Kalorienzählen funktioniert genauso wenig, wie Abnehmen im Schlaf, wenn man das drumherum nicht richtig macht. Nutzt die Tools und Unterstützung, die es so gibt, aber übertreibt es nicht. Fragt nen Arzt, Apotheker, Ernährungsexperten.

Autor: Markus

Markus ist fit. So ein wenig. Noch nicht so richtig. Und Markus ist zu dick. Subjektiv wie auch objektiv. Das will Markus ändern.

Kommentar verfassen