Runtastic Results Einstellungstest

Da der 1.2.2016 für mich der Startschuss für die Fitnessoffensive sein sollte, musste ich gestern noch mal ran. Also habe ich Runtastic Results gestartet und mich 15 Minuten lang gequält.

2 Minuten Burpees, 2 Minuten Sit-ups, 2 Minuten Squats und 2 Minuten Liegestütz. Dieses Training dient dazu, den individuellen Trainingsplan zu erstellen.

Anhand meiner Ergebnisse wird deutlich, dass mir die Beinarbeit doch eher liegt 🙂

Die Tage geht es dann los. Parallel zu meinem Halbmarathon Training wird jetzt noch mein ganzer Körper trainiert. Wir dürfen gespannt sein, was dabei herum kommt, und ob ich es wirklich durchhalte…

Aktuell habe ich leichten Muskelkater in der Brustmuskulatur (oder da, wo jetzt eine entstehen soll), denke aber, dass ich da morgen mit dem Training loslegen werde.

Autor: Markus

Markus ist fit. So ein wenig. Noch nicht so richtig. Und Markus ist zu dick. Subjektiv wie auch objektiv. Das will Markus ändern.

Kommentar verfassen